Dipl. Pflegefachfrau/-mann
 100%      20.08.2019      KSBL Bruderholz     Bruderholz

Externer Inhalt
Loading ...

Original Stelleninserat


Publiziert auf Care Now am 07.08.2019






KSBL Bruderholz
Bruderholz
4101 Bruderholz

Webseite



Facts & Figures

Benefits

Mitarbeitende des KSBL geniessen Vorzüge in unterschiedlicher Form. Der Konsum in den Personalrestaurants, die Benützung der physiotherapeutischen Einrichtungen sowie der Bezug von Medikamenten und anderen Produkten aus den Spitalapotheken stehen zu vergünstigten Preisen zur Verfügung. Weiter profitieren unsere Mitarbeitende von einer Palette an vielfältigen Vergünstigungen für den Alltag, zusammengetragen auf einer Rabattliste.
Bei Arbeitsverhinderung wegen Krankheit oder Unfall gewährleistet das KSBL den Mitarbeitenden einen Anspruch auf Lohnfortzahlung des Nettolohns während maximal 730 Tagen. Im Bereich Unfall-, Unfallzusatz- und Krankentaggeldversicherung ist die SWICA Versicherung Partnerin des KSBL. Die Zusammenarbeit umfasst auch ein ganzheitliches Care Management für erkrankte oder verunfallte Mitarbeitende.

Ferientage

25

Kindertagesstätte

Wir bieten eine familienergänzende und –orientierte Betreuung für Kinder berufstätiger Eltern am Standort Liestal und Bruderholz an. Das Angebot richtet sich an alle Mitarbeitenden des KSBL.

Mutterschaftsschutz

Sie erhalten nach der Geburt bezahlter Mutterschaftsurlaub von 16 Wochen zu 100%. Sie haben die Möglichkeit innerhalb der ersten zwei Jahre nach Geburt unbezahlter Elternurlaub von insgesamt 12 Monaten zu beziehen.
Sie können bei Adoption eines Kindes Anspruch auf 8 Wochen bezahlten Urlaub geltende machen (wenn das Kind bisher nicht im gleichen Haushalt wohnte und nicht älter als 6 Jahre ist).
Sie erhalten unabhängig von Beschäftigungsgrad und allfälligem Doppelbezug die volle Erziehungszulage.
Kinder und Angehörige dürfe in den Spitalrestaurants zum Mitarbeitendentarif essen.
Ihnen stehen für die notfallbedingte Betreuung von Kindern/Angehörigen bis zu 3 bezahlte Tage pro Fall (ohne Einschränkung der Anzahl Fälle pro Kalenderjahr) zur Verfügung auch wenn die zu betreuenden Angehörigen nicht im selben Haushalt wohnen.
Feedback